[RPG] Dystopia

      [Goodchild Gebäude]

      "Ich verstehe... ich werde das Gebäude abriegeln..." Trevor wechselt den Kanal und gibt den sicherheitsandroiden einen Befehl "Sicherheitsrisiko.. das ganze Gebäude abriegeln und alle personen die in der letzten Stunde das Gebäude betretten haben in Gewahrsam nehmen und untersuchen!"

      I am reborn in blood and agony,
      I am remade into the bringer of death and destruction,
      Chaos is my only love,
      and carnage is my name

      [Goodchild Gebäude]

      Androiden kamen aufeinmal durch eine Tür und fingen einige der Besucher und Arbeiter, die das Gebäude verlassen wollten ab, sie blockierten alle Ausgänge. *Jemand scheint schon bemerkt zu haben, dass gleich hier was los sein wird und sicherlich auch, dass gleich das Gebäude in die Luft fliegt! Mhhh, wie konnte diese Information durchrieseln? Nun egal, die Androiden scheinen ein paar Leute zu durchsuchen und ziwschen ihnen und mir ist sehr viel Paltz!° Er blickte nach Rechts und entdeckte den Eingang zu den Toiletten. °Besser kanns ja nicht kommen!°
      Er grinste und ging darauf zu, kein Android versperrte ihm den Weg und kein Mensch war darin zu finden. George betrat eine Kabine und öffnete den Koffer. Darin befand sich ein Mekanismus, der eine zerstörende Bakterie freisetzen würde. Diese Bakterie wurde die Menschen die hier arbeiteten von innen zerstören, ohne dass sie es bemerken. Er war der einzige der dagegen geimpft war und würde dieser Attacke unbeschadet überstehen. Er versteckte den Mekanismus in eine dr Toilettenspühlungen, zwar hat sich die Welt moderinsiert, aber dies hatte sich bis hierher nicht verändert.Er stellte den Mekanismus so ein, dass er in einer halben Stunde, die Bakterie freisetzen würde.
      'Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.'
      Albert Einstein


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Urahara“ ()

      [Bar - Angels Dust]

      Kefka lief mit einem Bündel Geld aus der Bar raus und meinte zu sich selbst.
      "Ich sollte diese Nummer viel öfter abziehen."
      Er setzte sich auf ein kleines Mäuerchen und sah das Goodchild Gebäude an.
      "Ich hoffe dieser Spider beeilt sich ein wenig.."
      Still I am hunted
      Still I am hated.
      Now my blind eyes can see what others cannot..
      that sometimes the hand of fate must be forced.

      [38. Bezirk]

      Marco war an seinem eigentlichen Zielort angelangt und hatte den Chip übergeben. Genau wie dieser Spider gesagt hatte, war ihnen nichts aufgefallen...er hoffte nur, das er wirklich nichts falsches getan hatte. er machte sich auf den Weg zurück zum Goodchild Gebäude, um seinen Schichtleiter zu informieren.
      [Frankfurter industriegebiet]

      "ich möchte sie noch darauf hinweisen das sie wenn möglich jeden einzelnen raum, die toilletten und die belüftunsschächte überprüfen ob es jegliche arten von bomben, chemischen oder biologischen sprengsätzen gibt
      dies wurde mir nämlich aus meiner ausbildungszeit beigebracht nach solchen dingen zu suchen
      Ich versuche die leute dann aufzuhalten die androidenfabrik in frankfurt zu zerstören
      ich melde mich dann"


      yay :D
      [Goodchild Gebäude]

      Katharina war sich nicht so ganz sicher, was sie nun von dem Ganzen halten sollte, aber in der Annahme, dass sie wohl noch eine Zeit lang hier festsass, kontaktierte sie ihr Büro und meldete, dass sie später erscheinen würde. Dann kratzte sie sich ein wenig unsicher am Hinterkopf und blickte kurz zu Emily, die allem Anschein nach recht begeistert von der Maschine war.
      Ich bin über zehntausend Jahre alt,
      und mein Name ist Mensch...

      Er ist über zehntausend Jahre alt,
      und hat viele Namen...

      Es wird keine zehntausend Jahre mehr dauern...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Aramur Lei“ ()

      [Goodchild Gebäude]

      Langsam setzte er den Deckel der Spühlung wieder an ihren Platz. so war, die Apparatur vor neugierige Augen sicher. Niemand würde sie hier bemerken oder vermuten. Er machte den Koffer, der jetzt Dokumente enthielt, wieder zu und verließ die Kabine. Er schaute nach rechts und links, aber es war noch immer niemand da. Er ging dann zur Tür und trat aus dem Raum heraus. Das Raunen von schlecht gelaunten Leuten dran wieder in sein Ohr und die Androiden durchsuchten ihre Sachen, bald werden sie auch ihn durchsuchen.
      'Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.'
      Albert Einstein


      [Vor dem Goodchild Gebäude]

      Kefka sass da und starrte weiterhin das Goodchild Gebäude an.
      Gelangweilt wartete er und meinte leise zu sich.

      "Absolut nichts zu tun...kein Spider, kein Bulle oder Kopfgeldjäger, keine Androiden und auch kein Goodchild der mir auf die Nerven geht..*seufz* ich sollte sowas wohl lieber geniessen was?"

      Er beobachtete wie einige Androiden am Eingang begannen die Leute zu durchsuchen.

      "Hm?"

      Er setzte sich die Sonnenbrille auf und lief nur ein paar Schritte zum Wolkenkratzer hin. Kefka nahm das kleine Handheld hervor das Trevor ihm gab und tippte eine Nachricht ein.

      "Sieht aus als hättest du wegen etwasem Schiss gekriegt. Soll ich dein Ritter in der strahlenden Rüstung sein? Wäre doch ein guter Moment um sich zu revanchieren, oder Doc?

      - The Stray Dog"
      Still I am hunted
      Still I am hated.
      Now my blind eyes can see what others cannot..
      that sometimes the hand of fate must be forced.

      [Vor dem Goodchild Gebäude]

      Marco stieg langsam die Treppen hinauf und fragte sich mit jedem Schritt, ob es wirklich eine so gute Idee gewesen war, wieer in das Waffengeschäft einzusteigen. Er wusste nicht wieso, doch irgendwie hatte er ein ungutes Gefühl im Hinterkopf, so als ob er etwas nicht bedacht hatte.
      [Vor dem Goodchild Gebäude]

      Kefka hatte keine Geduld mehr und betrat das Gebäude. Eine Hand immer griffbereit am Revolver.
      °Androiden und eine Personenkontrolle...°
      Kefka blieb stehen und wartete starr, den Blick gegen die Automatische Tür gerichtet.
      Als sich die automatische Tür öffnete und eine Person rausging rannte Kefka auf sie zu. Er rempelte den Mann an und ging betrat das Gebäude.
      Ein Androide kam ihm entgegen und meinte: "Tut mir leid, wir können sie nicht durch lassen."
      Kefka streckte dem Androiden eine Identifikationskarte entgegen.
      "Keinen Stress, ich arbeite hier.."
      Der Androide nahm die Karte und führte sie durch ein kleines Gerät das in seiner Hand integriert war.
      "Zugang gestattet. Tut mir leid sie aufgehalten zu haben."

      Kefka nahm die Karte entgegen und lief in die Mitte der Eingangshalle.
      "Das Glück bleibt mir treu hm?"
      Er zog den Hut ab und sah sich derweilen um.
      Still I am hunted
      Still I am hated.
      Now my blind eyes can see what others cannot..
      that sometimes the hand of fate must be forced.