[Chars] Dystopia

      [Chars] Dystopia

      ich lass den thread offen.. würd aber trotzdem bitten das ihr den char absegnen lässt...
      unabgesegnete chars werden gelöscht

      Vorlage für menschen:

      Name:
      Alter:
      Beruf:
      Herkunft:
      Waffen: (kein muss)
      Implantationen:
      Aussehn:
      Geschichte:

      Vorlage für Cyborgs:

      Name:
      Alter:
      äusserliches Alter:
      Beruf:
      Herkunft:
      Waffen: (kein muss)
      Cyborgteile:
      Aussehn:
      Geschichte:

      Vorlage für Androiden:

      Name:
      Alter: (max 20 jahre)
      Besitzer:
      Typ: (haushalt, krieg, partner, sex, usw xD)
      Waffen: (kein muss)
      Modifikationen:
      Aussehn:
      Geschichte:


      JEDER DER CHARS SOLLTE IN MITTEL EUROPA SEIN REGION EHEMALIGES DEUTSCHLAND! sonst sind wir nicht zusammen x_X

      I am reborn in blood and agony,
      I am remade into the bringer of death and destruction,
      Chaos is my only love,
      and carnage is my name

      Name: Kefka "The Stray Dog"

      Rasse: Cyborg (nicht registriert)

      Titel: Der legendäre Aussätzige.
      Ihm wird nachgesagt Probleme regelrecht anzuziehen, genau so wie das Talent es selbst aus der ausweglosesten Situation irgendwie zu schaffen.

      äusserliches Alter/Alter: 28

      Beruf: Keiner. Nach ihm wird gefahndet.

      Waffen: Revolver mit EMP-Patronen. (.45er Kaliber)


      Cyborgteile: Beine, linker Arm. Einige Hirnimplantate um die maximale Leistung der mechanischen Teile hervorzubringen.

      Herkunft: Unbekannt

      Aussehen:

      Charakter: Nicht aus der Ruhe zu bringen, weigert sich strikt ein Leben zu nehmen, sehr vorlaut, liebt Musik (bevorzugt Blues, Funk, Rock, Psychedelic)

      Spezielles: "Ace Gunman". Kefka ist ein aussergewöhnlicher Schütze.

      Geschichte:

      Kefka war von klein auf ein friedlicher Junge der in seinem Leben noch nie ein Leben nahm. Weder das eines Insekts noch das eines Räubers der ihn angriff.
      Dies liegt zu einem an seiner friedfertigen Natur und zum anderen an seiner Überragenden Fähigkeit im Umgang mit Pistolen, Gewehren etc.
      Woher er kam ist nicht bekannt. Es scheint ein Bergdorf in der nähe des Kaukasus zu sein.
      Seine beiden älteren Brüder verliessen ihre Heimat als er noch ein kleiner Junge war. Seitdem hatte er nie wieder etwas von den beiden gehört.

      Als er in jungen Jahren auf Reisen ging wurden Kefkas Beine und sein linker Arm bei einem Überfall irgendwo in der Kasachischen Wüste auf einer Karavane von ausser Kontrolle geratenen Androiden bis zur unerkenntlichkeit zerschossen.

      Von einer Wissenschaftlerin aufgelesen führte diese einige Experimente mit ihm durch bei der sie die Synchronisationsrate zwischen den Mechanischen Extremitäten und einigen Implantaten in seinem Hirn möglichst auf 100% bringen wollte.

      Als er nach einem beinahe 2 Jährigen Schlaf wieder erwachte fand er sich alleine im Labor wieder mit einer toten Frau auf dem Boden. Sie wies eine Schusswunde am Kopf auf. Er fand neue Kleidung und einen modifizierten Revolver
      (Verstärkter Rahmen und verlängerter Lauf, neuartige Kugeln mit Elektromagnetischer Ladung/sprich EMP-Patronen) vor Ort und ging erneut hinaus in dieWelt.
      Er streifte eine lange Zeit umher bis er nach einer langen Suche erfuhr was damals überhaupt geschehen war.
      Der Überfall war kein Unfall sondern ein Befehl. Von wem wusste er nicht.


      Seit einem Vorfall in Moskau, bei dem er einen grösseren Teil der Stadt in Schutt und Asche legte, ohne einen Menschen oder Cyborg zu töten und einen grossen Teil der dort stationierten Militär-Androiden vernichtete haben die USA, Europa und Asien ein Kopfgeld von rund 600 Milliarden Credits auf ihn angesetzt.
      Wieso es so hoch ausfiel kann niemand mit Sicherheit sagen.
      Die AAA machte ihm ein Angebot. Er soll bei ihnen einsteigen, oder sie liefern ihn aus. Das ganze endete dabei das er einige Mitglieder verwundete und entkam. Seit diesen Vorfällen wird Kefka von den Regierungen, Mitgliedern der AAA sowie zahlreichen Kopfgeldjägern verfolgt.

      In den letzten 3 Jahren war er jedoch wie vom Erdboden verschluckt. Neusten Gerüchten zufolge soll er in Mitteleuropa gesichtet worden sein.
      Still I am hunted
      Still I am hated.
      Now my blind eyes can see what others cannot..
      that sometimes the hand of fate must be forced.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Vega“ ()

      Mensch:


      Name: Marco Angelus

      Alter: 30

      Beruf: Schwertkämpfer/Technoschmied

      Herkunft: USA

      Waffen: 2 Technokatana (Schwerter nach Japanischen Vorlagen der alten Katana, die aus einer Speziellen, extrem harten Metalllegierung besteht, die nur sehr wenige Menschen formen/daraus Waffen machen können zusätzlich sind die Klingen mit einer 1 mm dicken Laserschicht überzogen um jedes Metall zu zerschneiden.)
      Bild einer Technokatana:
      (stellts euch einfach n bissl länger vor ^^ Klinge grau [den laser sieht man im normalfall nicht] griff braun)

      Implantationen:
      Armimplantat zur Steigerung der Durchschlagskraft
      Brustimplantat zur abwehr normaler und Splitterkugeln

      Aussehen:

      Geschichte: Marcus war früher ein Mitglied zur Herstellung von Computergesteuerten Waffen und intelligenten Bomben, doch als er seine Familie bei einem Attentat der AAA verlor, schwor er sich, nie wieder Waffen zu bauen oder daran beteiligt zu sein. Dennoch schwor er sich, seine letzten Kreationen, seine Technokatana, dazu zu verwenden, Rache an der AAA zu üben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Rengeki“ ()

      RE: [Chars] Dystopia

      Name: Dr Trevor Goodchild
      Alter: 31
      Beruf: CEO der Replicant Corp (der größte Androidenkonzern)
      Herkunft: Mitteleuropa
      Waffen: Eine Schockpistole die sowohl Androiden und Cyborgteile per EMP ausser gefecht setzt und bei menschen durch stromstösse muskelkontraktionen auslösst
      Implantationen: linkes Auge, Muskelimplantat in Armen und Beinen
      Aussehn: -kommt noch-
      Geschichte:

      Trevor wuchs als junger Student in Wien auf. Seine Familie waren Pioniere in der Androidenentwicklung. Ihr Ziel war es Androiden so menschlich wie möglich erscheinen zu lassen im rahmen der gesetze. Replicant Corp waren die ersten die den Androiden eine Erinnerung gegeben haben. Erst Androiden wurden geschaffen die nicht wussten das sie Androiden sind und so als Partner für Menschen perfekt waren.

      Trevor hat die Firma nach den Tod seines Vaters übernommen und sie perfekt Geführt. Sie macht stetige Gewinne die nur durch Trevors liebe zu Androiden erklärt wird. Unter Androiden Fans hat Trevor schon fast einen Legendenstatus und er hat viele Fans.

      Natürlich hat er auch viele Gegner. Er steht auf der Abschussliste der AAA ganz oben und steht eignetlich rund um die Uhr unter Bewachung. Er betritt die Öffentlichkeit nur mit Tarngeneratoren die sein Aussehn ändern.

      Trevor lebt in Berlin. Er besitzt dort ein riessiges 700-stock grosses Büro und Wohngebäude das so genannte Goodchild Building. In diesen Gebäude befindet sich auch eine kleine Forschungsanlage.

      I am reborn in blood and agony,
      I am remade into the bringer of death and destruction,
      Chaos is my only love,
      and carnage is my name

      Rasse: Mensch

      Name: Georges Juncker
      Alter: 25
      Beruf: Arzt /Mitglied der AAA
      Herkunft: Luxemburg
      Waffen: - SIG SAUER P 226 X-FIVE

      - Kampfmesser

      Implantationen: Ein Mikrochip, der das Gehirn so stimmuliert, dass er die Attacken des Gegner in Sekunden analysieren und Kugeln mit Leichtigkeit ausweichen kann.
      Aussehn:

      Charakter: Mysteriös, Kaltblütig, Arrogant, lässt sich nicht so leicht provozieren
      Geschichte:
      Georges wurde im Großherzugtum Luxemburg geborgen, in einer Familie die schon oft von sich hören ließ. Er machte sein Studium auch in seinem Heimatland und schaffte es schlussendlich den Doktortitel zu bekommen. Aber dies erreichte er alles mit kaltem Ausdruck und Hass in der Brust. Denn während seines ganzes Leben musste er den Anblick von Androiden und anderem Gesindel ertragen.
      Zwar waren diese auch ein Fortschritt in der Wissenschaft, doch irgendwie kotzen diese Maschien ihn irgendwie an. Am liebsten würde er sie alle vernichten lassen.
      Im Alter von 20 zog er dann nach Hamburg und arbeitete dort in einer berühmten Klinik. Irgendwann kam er dann in den Kreis der AAA. Auch sie hassten die Androiden, so schloß er sich ihrer Sache an und zeigte sich als Vorteilhaft für die Terrorgruppe. Er stieg rasend auf und konnte sich einen guten Ruf in der Organisation einheimsen.
      Doch keiner weiß dass er für die AAA arbeitet, denn er geht seinen Tätigkeiten als Arzt noch immer nach und arbeitet weiter hin in der selben Klink.
      'Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.'
      Albert Einstein


      Cyborg:

      Name:Monteal-Cornelios Porter
      äusserliches Alter:21

      Beruf:Bauarbeiter
      Herkunft:Großbritanien/Wales
      Waffen: freie-waffen.com/catalog/images/megabig/ses_tonfa_a.jpg zwei davon
      Cyborgteile:Ein ganzer Arm(der linke ) und die rechte hand
      Aussehn:cineclub.de/images/2007/04/the-marine-2.jpg
      Geschichte:Monteal ist als er noch 9jahre alt war mit seinen händen in eine walze gefallen seine hände wurden gegen high-tech metal teile ausgetauscht den sein ganzer linker arm war wörtlich gesagt am arsch genauso wie seine rechte hand , aber dies war kein nachteil er lernte schnell mit seinen neuen händen umzugehen im alter von 11jahren konnte er mit seiner linken cyborg hand schon autos hochheben als er mit der schule fertig war wurde er bauarbeiter das war sein traumberuf den sein vater war auch ein bauarbeiter und ist von einem dach gestürzt weil er nicht genug abgesichert war . Als er in der highschool war machte er street-fighting und er lernte dort mit waffen umzugehen .

      show at this nice thing its shambudi ^^ >3
      thank yu hidl midl

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Fail“ ()

      Name: Andrzej Kowalski
      Alter: 21
      Beruf: Polizist (spezial unit)
      Herkunft: Früher Schlesien jetzt Dortmund
      Waffen: Desert Eagle (2 davon)
      ein Schwert
      und ein sniper gewehr
      Implantationen: keine
      Aussehn:
      Geschichte:Andrzej, geboren im damalagien Schlesien, wurde schon früh von seinem Vater, einem elite Soldat der Armee des europäischen bundes, im nahkampf ausgebildet um ihm das leben zu erleichtern
      als Andrzej sein 16 geburtstag feierte wurde sein vater von der AAA getötet als dieser an einer Androidenfarbik vorbei ging und durch die exlposion zerfetzt wurde
      Er war so sauer das er der Polizei beitrat die gegen die AAA ermitellte (er ist einer der wenigen Menschen die bei der Polizei arbeiten)
      dort war er bei der ausbildung einer der besten und wurde lies sich im fernkampf ausbilden (snipern)
      seit dem jahr 2044 diszipliniert er kinder in einem jugendcamp damit die jugend nicht vollkommend verdirbt


      yay :D
      Name: Katharina Meyer
      Alter: 27
      Beruf: Oberkommissarin bei Scotland Yard
      Herkunft: Salzburg
      Waffen: neuartige Pistole mit Munition verschiedener Funktion, die bis jetzt nur die Polizei verwendet.
      Implantationen: keine
      Aussehn:

      Geschichte:
      Katharina ist die Tochter des Leiters von Scottland Yard.
      Sie hatte eine strenge Kindheit, da ihre Mutter früh starb und ihr Vater sie schon früh auf den Job als Polizistin vorbereiten wollte. Nach dem Tod ihrer Mutter zog sie deshalb zu ihrem Vater nach England. Dank des Drills ihres Vaters schaffte sie es zur Oberkommissarin bei Scottland Yard, ohne ihre Beziehungen zu missbrauchen. Sie ist noch eine der wenigen Menschen, die bei der Polizei arbeiten. Ihr Vater schenkte ihr den Androiden "Emily", der sie schützen, ihr bei der Arbeit helfen und gleichzeitig aber auch überwachen sollte.
      In letzter Zeit sehnt sie sich nach Abwechslung aus ihrem "grauen Alltag". Sie beginnt insgeheim an dem ganzen System zu zweifeln, und versteht nicht weshalb sich die Menschen so abhängig von ihren Androiden machen. Als wäre es ein Wink des Schicksals wird sie beauftragt, im Gebiet des ehemaligen Deutschlands nach verschiedenen, seit langem gesuchten Verbrechern zu fahnden. Als sie sich eingelebt hat, merkt sie allerdings rasch, dass es kein grosser Unterschied zu der Arbeit zuhause ist.
      Ich bin über zehntausend Jahre alt,
      und mein Name ist Mensch...

      Er ist über zehntausend Jahre alt,
      und hat viele Namen...

      Es wird keine zehntausend Jahre mehr dauern...
      Name: Spider Jerusalem
      Alter: unbekannt
      Beruf: Journalist
      Herkunft: Amerika
      Waffe: er trägt meist mehrere Waffen bei sich... sowie einen illegalen bowel disruptor
      Implantate: keine
      Aussehn:

      Geschichte:
      Spider war viele Jahre als Journalist tätig... irgendwann hats ihn gereicht und er is 5 Jahre in die Berge gegangen... nach diesen 5 jahren kontaktiert ihn sein ehemaliger Chef das er noch einen Vertrag auf 3 Bücher hätte... Spider der mittlerweile ein langhaariger und bärtiger Einsiedler war rassierte sich und einige sich das er für die Zeitung arbeitet und dann seine Freiheit wiederbekommt...

      Spider is bekannt für seinen Drogenkonsum... von Alkohol über Kettenraucher bis hin zu schweren als auch exotischen Drogen. Er scheint gegen jegliche form von Sucht und Lungenkrebs immun zu sein.

      I am reborn in blood and agony,
      I am remade into the bringer of death and destruction,
      Chaos is my only love,
      and carnage is my name